Trainingsbetrieb mit Coronaauflagen & Hinweise zum Kinderturnen

 

In den letzten Wochen wurde der Trainingsbetrieb für Erwachsene im TSV Drebber Schritt für Schritt wieder aufgenommen. Dabei müssen in den verschiedenen Sportarten noch unterschiedliche Coronaschutzmaßnahmen berücksichtigt werden. Auch das Training für ältere Kinder und Jugendliche läuft wieder an. Insgesamt gilt, dass Sport im Freien auf dem Sportplatz risikoärmer ist und somit weniger Schutzmaßnahmen notwendig sind. Noch immer empfehlen wir, dass sich die Teilnehmer zu Hause umziehen, um engen Kontakt in den Umkleiden zu vermeiden. In der Sporthalle und den Umkleiden muss unbedingt auf eine bestmögliche Lüftung geachtet werden. Über die jeweiligen Sicherheitsvorkehrungen informieren die Trainer und Spartenleiter ihre Gruppen.

 

Leider können wir das beliebte Kinderturnen und Eltern-Kind-Turnen am Dienstagnachmittag noch nicht wieder aufnehmen. Kindergärten und Grundschulen bemühen sich am Vormittag darum, dass die Kinder verschiedener Gruppen und Jahrgänge keinen Kontakt zueinander haben.

Beim Kinderturnen würden sie aber aus verschiedensten Gruppen zusammenkommen. Hinzu kommt, dass die jüngeren Kinder beim Turnen nicht unbedingt Abstand halten können und im Spiel auch Hygieneregeln vergessen bzw. noch nicht begreifen können. Wir bedauern sehr, dass das Kinderturnen deshalb noch einige Zeit ausfallen muss. Wir beobachten die Lage aber weiter und suchen nach Lösungen, um möglichst bald wieder auch unseren jüngsten Mitgliedern ein Bewegungsangebot zu ermöglichen.

 

Die Fußballschule mit Hannover 96 wird am Wochenende auf dem Sportplatz stattfinden. Da die Kinder im Freien aufeinandertreffen, können wir diese Veranstaltung ermöglichen. Um das Ansteckungsrisiko zu senken, wurde ein Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitte alle Teilnehmer die Hinweise der Organisatoren und Helfer zu befolgen, damit die Fußballschule trotz Corona für alle ein Vergnügen werden kann.

 

Heinfried Maschmeyer

  1. Vorsitzender TSV Drebber von 1920 e.V.